Beißvorfall mit Dobermann

Beißvorfall mit Dobermann
17. August 2016

In Ruppichteroth, Siegburg, verurteilte das Gericht einen Hundehalter zu einer Geldstrafe. Sein Dobermann Rüde biss einem Jungen in den Arm.

Der Beißvorfall von einem Dobermann Rüden an einem sieben jährigen Jungen ereignete sich im Juli 2015. Die Tochter des Hundehalters, 18 Jahre jung, und ihre Freundin standen mit dem angeleinten Dobermann Paar (Rüde und Hündin) auf dem heimischen Grundstück. Es liefen zwei Brüder an dem nicht umzäunten Terrain vorbei, woraufhin die Hündin zu bellen anfing.

Der kleinere der beiden Jungen blieb abrupt stehen, der größere rannte erschreckt los. Der Dobermann Rüde riss sich samt Leine los und verfolgte das flüchtende Kind. Er sprang das Kind an, es fiel und der Hund packte am linken Arm zu. Der Hund hinterließ glücklicherweise keine schwerwiegenden körperlichen Verletzungen. Jedoch trug der Junge ein seelisches Trauma davon.

Vergangene Woche wurde der Fall vor Gericht verhandelt. Die Richter des Jugendschutzgerichts verurteilten den Hundehalter, einen 42 Jahre alten Mann, zu einer Geldstrafe von 1500 Euro wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Als Nebenklage warf man dem Mann vor, er zeige keine Reue und habe zu keinem Zeitpunkt dem Jungen und seiner Familie mitfühlende Worte geschenkt. Diesen Vorwurf wies der Richter zurück. Der Mann bekannte sich direkt verantwortlich, sagt aber, er könne Emotionen nicht gut zeigen.

Dem Hund machten weder Staatsanwaltschaft noch Richter einen Vorwurf. Er sei seinem Jagdinstinkt gefolgt. Dennoch ordnete die Gemeinde direkt nach dem Vorfall an, dass nur noch der Hundehalter selbst mit den Hunden an einer 1,5 Meter Leine spazieren gehen darf.

Ob der Mann zusätzlich noch Schmerzensgeld zahlen muss, wird sich erst noch herausstellen. Die Mutter des Jungen und ihr Anwalt verhandeln derzeit außergerichtlich mit der Versicherung. Der Junge ist seit dem Unfall in therapeutischer Behandlung.

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Ein Waldspaziergang als Konzentrationsübung

    Ein Waldspaziergang als Konzentrationsübung

    Ein Waldspaziergang kann für Mensch und Hund zu einem echten Erlebnis werden. Der Wald bietet vielfä…

    mehr

  • Hundeernährung

    Hundeernährung

    Zu einer gesunden Hundeernährung gehören fleischhaltiges Futter und eine artgerechte Fütterung.

    Hund…

    mehr

  • Welpen Schule

    Welpen Schule

    Eine Schule ist ein Ort, an dem gemeinsam gelernt wird. So ist eine Welpen-Schule ein Ort, an dem so…

    mehr

  • Beagle

    Beagle

    Der Beagle gewinnt immer mehr Ansehen in der Bevölkerung. So richtig wohl fühlt sich ein Beagle aber…

    mehr

  • Freunde fürs Leben

    Freunde fürs Leben

    Aus Wissenschaft und Forschung ist längst bekannt, dass ein Zusammenleben oder die bloße Gesellschaf…

    mehr

  • Irrtümer über Hunde

    Irrtümer über Hunde

    Mit seinem Hund in Einklang und Harmonie zusammen leben zu können erreicht der Menschen durch eine g…

    mehr

  • Rückruf Probleme

    Rückruf Probleme

    Hören tut er schon

    Hunde aus dem Freilauf oder dem Spiel mit Artgenossen abrufen zu können, ist eine…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube