Border Collies im Dienst der Flugsicherung

Border Collies im Dienst der Flugsicherung
03. Juni 2014

Als natürlicher Feind vertreiben Hunde Wildvögel. So werden Risiken der Kollisionen im Luftverkehr, der Einsatz von Pyrotechnik und die Lärmbelästigung reduziert. Die Sicherheit bei Start und Landung der Flugzeuge steigt an.

Kreuzen sich die Wege von Wildvögeln und Flugzeugen wird es für die Passagiere und die Crew riskant. Bleibt es bei einem Zusammenstoß, ist mit einer Beschädigung zu rechnen. Gefährlich wird es, wenn die Vögel in die Triebwerke geraten. Handelt es sich dabei um größere Wildvögel, die in Schwärmen fliegen, aber auch um Adler und andere Greifvögel, die in die Flugzeugturbinen geraten können, sind die Piloten zur Landung gezwungen.

Die Sicherheitsdienste einiger Flughäfen registrierten eine Gewöhnung der Vögel an die bisher genutzten Gerätschaften zum Vertreiben der Vögel. Genügte zunächst ein Händeklatschen oder das einfache Durchstreifen des Geländes, wurden später bereits Ultraschallgeräte, Propangaskanonen und Schreckschusspistolen eingesetzt. Aber auch die Wirkung dieser Geräte hielt nicht lange an. Die Vögel fliegen nur kurz hoch und landen kurze Zeit später wieder.

Da die Wildtiere nicht getötet werden sollen, setzen einige Betreiber von Flughäfen auf die Indienstnahme von Border Collies, die als natürliche Feinde der Wildvögel gelten. Ihre Schnelligkeit und ihr Jagdverhalten macht es den Vögeln an ihrem Wohnort ungemütlich. Ein dauerhafter Einsatz der Hunde veranlasst die Vögel, sich einen anderen Lebensraum zu suchen. Erste Erfolge werden in Bukarest und Vancouver verzeichnet.

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Hund alleine zuhause lassen

    Hund alleine zuhause lassen

    Den Hund allein daheim zu lassen, ist für viele Hundebesitzer ein Problem. Bereits nach wenigen Minu…

    mehr

  • Dackel

    Dackel

    Teckel, Dachshund oder auch einfach Dackel. Er ist, und bleibt vermutlich auch, eine der beliebteste…

    mehr

  • Artgerechte Hundeerziehung

    Artgerechte Hundeerziehung

    Bei dem Gedanken der Hundeerziehung denken Hundebesitzer häufig an sitz, platz, fuß.

    Die zahlreichen…

    mehr

  • Bezugsperson Mensch

    Bezugsperson Mensch

    Was bedeutet es, eine Bezugsperson für einen Hund zu sein und wie wird ein Mensch dazu?

    In der Defin…

    mehr

  • Nonverbale Signale

    Nonverbale Signale

    Die intraspezifische Kommunikation von Hunden wird durch Körpersprache, in seiner ganzen Komplexität…

    mehr

  • Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Je später im Jahr umso mehr Dunkelheit beherrscht den Tag. Ob früh morgens oder am Abend, die Hundeh…

    mehr

  • Reizangel Training

    Reizangel Training - Fotos ©Lingua Canina

    Reizangel Training

    Hunde, deren Jagdinstinkt nicht beachtet wird, zeigen oftmals unerwünschtes bzw. unkontrollierbares …

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube