"Doggy Paradise" in Thailand

Doggy Paradise / Ehepaar Kunz

"Doggy Paradise" in Thailand
17. Februar 2016

In einem Land, in dem Hunde weiterhin auf dem Speiseplan stehen, eröffnete ein Schweizer Ehepaar ein Hundehotel.

Eine großartige und herausragende Geschäftsidee eröffnete im Oktober 2015 seine Tore. "Doggy Paradise" ist sowohl ein Hundehotel als auch eine Hundetagesstätte. Die Idee des in Thailand, Hua Hin, lebenden Schweizer Ehepaares Kunz, selbst Hundebesitzer, wurde aus der Not geboren: Aus einem kurzfristig geplanten Urlaub in der Schweiz und der erfolglosen Suche nach einer geeigneten Unterbringung für ihren Hund »Yaro« entwickelten Herr und Frau Kunz die Idee, ein eigenes Hundehotel zu eröffnen.

Sicherlich gibt es »den Dogsitter« bereits in Thailand. Doch die Mentalität der Thailänder gegenüber Hunden ist bei Weitem nicht dieselbe, wie in der westlichen Welt. Um so bemerkenswerter ist der vorbildhafte europäische Standard von "Doggy Paradise".

Die Gasthunde genießen die volle Aufmerksamkeit ihrer Gasteltern und des heimischen Personals. Die Räumlichkeiten sind gepflegt, hell, farbenfroh und sauber.

Es stehen Liegeplätze in sämtlichen Varianten zur Verfügung. Von dick gepolsterten Matratzen, über kuschelige Höhlen, bis hin zum Sofa, wird dort jeder Hund seinen Ruheplatz finden. Der Garten ist rundherum sicher eingezäunt. Büsche und Bäume bieten zahlreiche Schattenplätze und reichlich Platz, um ausgelassen zu spielen und zu toben. Für ausreichend Abkühlung und Badespaß stellen die Mitarbeiter kleine Pools, Tröge und Wannen auf.

Eine vollendet durchdachte Geschäftsidee, die sich bereits auf der Homepage erkennen lässt. Die Internetseite ist in drei Sprachen publiziert (Englisch, Deutsch und Thai) und es gibt eine Facebook Fanseite.

Die Kunzes beschäftigen überwiegend einheimische Mitarbeiter. Wer weiß, vielleicht sorgt das gemeinsame Engagement, die Empathie zum Hund und der Respekt vor ihnen obendrein für ein Umdenken in der Bevölkerung. Den Hunden sei es zu wünschen.

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Erste Futterbeutel Apporte

    Erste Futterbeutel Apporte

    Sobald beim Hund jeglicher Zweifel über die Fütterung aus dem Futterbeutel aufgehoben ist, folgt der…

    mehr

  • Den Futterbeutel fehlerfrei aufbauen

    Den Futterbeutel fehlerfrei aufbauen

    Besteht der Wunsch, den Futterbeutel in das Leben zu integrieren, schließt das Futterstreitigkeiten …

    mehr

  • Bezugsperson Mensch

    Bezugsperson Mensch

    Was bedeutet es, eine Bezugsperson für einen Hund zu sein und wie wird ein Mensch dazu?

    In der Defi…

    mehr

  • Der Futterbeutel im 3. Umfeld

    Der Futterbeutel im 3. Umfeld

    Kooperative Jagdsequenzen nach dem Futterbeutel bereichern die täglichen Unternehmungen von Mensch u…

    mehr

  • Pudel

    Pudel

    Sie präsentieren sich von groß bis winzig – die Pudelrassen. Egal welche Wuchshöhe sie erreichen, di…

    mehr

  • Dackel

    Dackel

    Teckel, Dachshund oder auch einfach Dackel. Er ist, und bleibt vermutlich auch, eine der beliebteste…

    mehr

  • Fütterungsarten

    Fütterungsarten

    Eine gängige Methode der Hundeerziehung ist immer noch das Füttern aus der Hand, sprich die Leckerch…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube