Eine These verunsichert Hundehalter

Eine These verunsichert Hundehalter
25. Mai 2016

Eine neue Studie des amerikanischen Tierexperten Stanley Coren verunsichert Hundehalter. Als Ergebnis rät er dazu, Hunde nicht mehr zu umarmen.

Stanley Coren, Psychologe und Tierexperte in den Vereinigten Staaten, veröffentlichte eine These, die besagt, dass nur knapp acht Prozent aller Hunde die Umarmung eines Menschen genießen können.

Seine Behauptung stützt er auf die Analyse von 250 Fotos, auf denen ein Hund von einem Menschen umarmt wird. Anhand von Mimik und Gestik des Hundes erkennt Coren, dass ca. 82 Prozent der Hunde durch eine Umarmung wenigstens ein Stresssignal zeigen. Die Hunde wenden sich von dem Menschen ab, gähnen, lassen die Ohren hängen, drehen sie nach hinten, lecken sich die Lefzen oder hecheln. Bei zehn Prozent der Tiere konnte er deren Gefühlslage nicht zweifelsfrei feststellen.

Coren sagt, dass Internet sei voll von Fotos, auf denen der Mensch glücklich, der Hund allerdings unglücklich sei.

Er erklärt das hündische Verhalten damit, dass Hunde bei Stress oder Angst weglaufen würden. Hielte sie ein Mensch jedoch fest, verursacht die Umarmung Unwohlsein beim Hund. So käme es dann auch zu den Bissen ins Gesicht. Seiner Meinung nach solle der Hundebesitzer seine Liebe zum Hund über Streicheln, netten Worten oder Futtergabe kundtun.

Zu dem Thema Streicheln und Berührungen finden Sie umfangreichen Lesestoff unter Leben mit Hund.

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Haut und Haare des Hundes

    Haut und Haare des Hundes

    Die Haut und Haare des Hundes übernehmen Funktionen in Bezug auf Thermoregulierung, Schutz und sogar…

    mehr

  • Apportieren

    Apportieren

    Mit dem Hund durch die Natur zu streifen ist entspannend, erholsam und macht jedem Hundebesitzer Fre…

    mehr

  • Beagle

    Beagle

    Der Beagle gewinnt immer mehr Ansehen in der Bevölkerung. So richtig wohl fühlt sich ein Beagle aber…

    mehr

  • Hundeernährung

    Hundeernährung

    Zu einer gesunden Hundeernährung gehören fleischhaltiges Futter und eine artgerechte Fütterung.

    Hund…

    mehr

  • Unerwünschtes Jagdverhalten

    Unerwünschtes Jagdverhalten

    Zunächst einmal: Alle Hunde sind Jäger, denn für einen Karnivoren ist es biologisch, jagen zu gehen.…

    mehr

  • Löseverhalten des Hundes

    "Zeitung lesen"

    Löseverhalten des Hundes

    Bedeutsame und lehrreiche Informationen erhält der Mensch durch das Löseverhalten seines Hundes.

    Da …

    mehr

  • Nonverbale Signale

    Nonverbale Signale

    Die intraspezifische Kommunikation von Hunden wird durch Körpersprache, in seiner ganzen Komplexität…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube