Gähnen - Empathie, Konflikt oder Nachahmung?

Gähnen - Empathie, Konflikt oder Nachahmung?
14. Juni 2014

Menschen, die ein Gähnen erwidern, sind mitfühlend, so wird gesagt. Hunde sollen ebenfalls diese empathischen Fähigkeiten besitzen, behaupten Forscher der Universität Tokio.

Die Frage, ob Hunde sich von dem Gähnen eines Menschen anstecken lassen, veranlasste Teresa Romero und ihre Kollegen, Forscher der Universität von Tokio, zu einer Untersuchung.

Es wurden 25 Mensch-Hund-Teams und unbekannte Personen während der Versuchsreihe beobachtet. In einzelnen Versuchen wurde zunächst von der Bezugsperson, dann von der unbekannten Person erst lautstark gegähnt, danach der Mund kontrolliert geöffnet. Als Ergebnis wurde festgestellt, dass die Hunde sich einerseits von einem echten Gähnen eher anstecken lassen als von dem Mund öffnen. Andererseits, wenn die Bezugsperson gähnte, reagierten die Hunde häufiger als bei der fremden Person.

Gähnen gehört in der Sprache der Hunde zu den Konfliktsignalen. Befindet sich der Hund in einer Stresssituation, kann das durch Gähnen gezeigt werden. Daher wurde bei einigen Hunden ebenfalls die Herzfrequenz während der Versuche gemessen. Anhand der Auswertung war zu sehen, dass sich der Herzschlag bei keiner Form des Gähnens veränderte. Rückschließend kann damit gesagt werden, dass der Hund das Gähnen nicht als Stressor empfindet.

Die Meinungen der Forscher über das ansteckende Gähnen gehen auseinander. Genaue Erklärungen gibt es dafür noch nicht. Ob der Hund das Verhalten des Menschen nun nachahmt oder ob er Einfühlungsvermögen besitzt, ist mit diesem Versuch nicht mit Sicherheit zu sagen. Tatsache ist jedoch, dass domestizierte Tiere empathische Fähigkeiten entwickeln können. 

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Hundetraining

    Hundetraining

    Hundetraining bedeutet, den Hund in ausgewählten Übungen während seiner Ausführung anzuleiten, um se…

    mehr

  • Hundegesundheit

    Hundegesundheit

    Die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes stehen an erster Stelle, denn nur wenn es Ihrem Hund …

    mehr

  • Sicherheit

    Sicherheit

    Ein Hund gilt bis ca. dem achten Lebensmonat als Welpe, kommt aber um die achte Lebenswoche zu einem…

    mehr

  • Sinnvolles Training

    Sinnvolles Training

    Das sinnvolle Hundetraining dient der Habituation des Hundes in unterschiedlichen Situationen.

    Die S…

    mehr

  • Erziehung vs. Training

    Erziehung vs. Training

    Erziehung und Training liegen dicht beieinander, vor allem wenn es sich um einen Welpen dreht.

    Der U…

    mehr

  • Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Je später im Jahr umso mehr Dunkelheit beherrscht den Tag. Ob früh morgens oder am Abend, die Hundeh…

    mehr

  • Suchspiele mit Gerüchen

    Suchspiele mit Gerüchen

    Mit Hilfe unterschiedlicher Geruchsstoffe kann das Training des Hundes abwechslungsreich und spannen…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube