Hunde brauchen Sozialkontakte zu Artgenossen

Hunde brauchen Sozialkontakte zu Artgenossen
02. April 2014

Die Ergebnisse des »Bello-Dialog« Berlins stehen kurz vor der Verabschiedung. Ein Punkt, nämlich die Leinenfreiheit für Hunde, findet in der Gesetzesvorlage keine Beachtung mehr. Ein Fehler, der korrekturwürdig ist.

Bereits im Oktober 2012 begann die Arbeitsgruppe »Bello-Dialog«, zusammengesetzt aus 30 sachkundigen Volksvertretern, mit Ihren Gesprächen. Ziel des Gremiums war die Überarbeitung des Hundegesetzes von Berlin. Knapp sechs Monate später, nach fünf Gesprächsrunden, standen ihre Vorschläge zur Änderung fest.

Eines der Hauptthemen betraf die Leinenfreiheit der Hunde in den Parkanlagen. Eigentlich wurde ausgearbeitet, dass Hundehalter, die einen Hundeführerschein vorweisen können, mit ihren Hunden in öffentlichen Grünanlagen ohne Leine unterwegs sein dürfen. Vorausgesetzt, der Hund ist als ungefährlich eingestuft.

In dem nun vorliegenden Gesetzesentwurf wurde dieser Passus gestrichen. Kritiker geben zu bedenken, dass die Hundeproblematik unter Artgenossen nur dann zu lösen sei, wenn die Tiere die Chance bekommen, sich gegenseitig zu beschnüffeln und miteinander zu spielen. Angeleinte Hunde sind in ihrem Bewegungsradius eingeschränkt, sie können nicht ausweichen, was eine natürliche innerartliche Kommunikation unmöglich mache. Als Kompromiss schlug man vor, dass eine Freilauf-Erlaubnis in Zeitfenster, beispielsweise am frühen Vormittag und späten Nachmittag, gelegt wird, in denen sich wenige Parkbesucher dort aufhalten.

Die Wahrscheinlichkeit einer Änderung ist gering, denn die Grünflächenämter der Bezirke sträuben sich gegen spielende Hunde in Parks. Sie gehen davon aus, dass die Hunde nicht miteinander toben werden, sondern sich mit einer »Umgestaltung« der angelegten Blumenbeete beschäftigen.

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Haut und Haare des Hundes

    Haut und Haare des Hundes

    Die Haut und Haare des Hundes übernehmen Funktionen in Bezug auf Thermoregulierung, Schutz und sogar…

    mehr

  • Sicherheit

    Sicherheit

    Ein Hund gilt bis ca. dem achten Lebensmonat als Welpe, kommt aber um die achte Lebenswoche zu einem…

    mehr

  • Sinnvolles Training

    Sinnvolles Training

    Das sinnvolle Hundetraining dient der Habituation des Hundes in unterschiedlichen Situationen.

    Die S…

    mehr

  • Irrtümer über Hunde

    Irrtümer über Hunde

    Mit seinem Hund in Einklang und Harmonie zusammen leben zu können erreicht der Menschen durch eine g…

    mehr

  • Freunde fürs Leben

    Freunde fürs Leben

    Aus Wissenschaft und Forschung ist längst bekannt, dass ein Zusammenleben oder die bloße Gesellschaf…

    mehr

  • Rückruf Probleme

    Rückruf Probleme

    Hören tut er schon

    Hunde aus dem Freilauf oder dem Spiel mit Artgenossen abrufen zu können, ist eine…

    mehr

  • Erziehung vs. Training

    Erziehung vs. Training

    Erziehung und Training liegen dicht beieinander, vor allem wenn es sich um einen Welpen dreht.

    Der U…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube