Hunderettung in Heerlen

Hunderettung in Heerlen
03. Mai 2016

Im niederländischen Heerlen retten Polizei und Tierschützer 32 Hunde aus chaotischer Haltung.

23 erwachsene Hunde und neun Welpen zu versorgen, überforderte die Hundehalter offensichtlich: Die Tiere vegetierten in dunklen Verschlägen auf einem Gelände in Heerlen. Grund genug für Polizei und Tierschutz, tätig zu werden.

Bei der Befreiung der Hunde erkannten die Beamten die eindeutige Vernachlässigung der Tiere. Sie scheuten das Tageslicht, zeigten sich den Rettern gegenüber äußerst ängstlich und erschraken vor Bewegungen und Geräuschen.

Von Schäferhund bis Chihuahua waren verschiedene Rassen unter den konfiszierten Hunden, die der Tierschutzverein übernahm und sie zunächst tierärztlich versorgte.

Die Behörden prüfen nun, inwieweit gegen die Besitzer vorgegangen werden muss.

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

  • Benji ist heimgekehrt

    Symbolbild

    Benji ist heimgekehrt

    Dank sozialer Netzwerke im Internet bekam eine Hundebesitzerin ihren Hund Benji nach wochenlanger Su…

    mehr

  • Hunde mit Handicap

    Hunde mit Handicap

    In der Schweiz gründete sich in diesem Jahr ein Verein für behinderte Hunde. Am Sonntag den 30. Augu…

    mehr

  • Stromschlag tötet Hund

    Symbolbild

    Stromschlag tötet Hund

    Im Kreis Sömmerda starb ein Hund an einem elektrischen Schlag, als er in einen Flusslauf sprang.

    mehr

  • Bella ist heimgekehrt

    Symbolbild

    Bella ist heimgekehrt

    Im österreichischen Perchtoldsdorf lief Bella, eine Jack-Russell-Hündin, davon. Sieben Tage später f…

    mehr

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube