Kukur Tihar zur Ehrung der Hunde

von Originally uploaded by Swapnet (Transferred by Wiki-uk) (Originally uploaded on en.wikipedia) [CC BY-SA 3.0 oder GFDL], via Wikimedia Commons

Kukur Tihar zur Ehrung der Hunde
09. Juli 2015

Der hinduistische Kalender feiert jährlich im Herbst fünf Tage lang "Kukur Tihar", das Fest der Lichter. Der zweite Tag des Festivals steht ganz im Zeichen des Hundes.

Während der fünftägigen Feierlichkeit des "Kukur Tihar" feiern die Hindus den Sieg des Lichts über die Finsternis und den Sieg des Wissens über die Unwissenheit. Sie ehren die Auslöschung gedanklicher Barrieren, die den Menschen von authentischen Erfahrungen der Welt trennt. Jeder Tag hat seinen eigenen Schwerpunkt, der immer in tiefer Verbindung zwischen allen Lebewesen steht. Am zweiten Tag ehren alle hinduistischen Glaubensrichtungen den Hund.

Bei den praktizierenden Hindus in Nepal nehmen Hunde eine besondere Stellung ein.

In den ältesten Schriften des Hinduismus, dem Mahabharata, steht geschrieben, das Samara als Mutter aller Hunde, dem Herrscher des Himmels Indra bei der Wiederbeschaffung gestohlenen Viehs half. Laut hinduistischer Tradition zählen Hunde als Wächter und Boten von Yama, die Herren und Richter der Toten. Sie schützen, so glauben die Hindus, die Tore des Lebens nach dem Tod.

Auch verkörpert der Hund im Hinduismus das Konzept der Rechtschaffenheit.

Als Zeichen des Respekts und der Freundschaft schmücken sie die Hunde mit Blumenketten, dem Malla. Das Malla ist das Symbol des Gebets. Jeder Hund, dem sie begegnen wird mit einem roten Strich von Stirn bis zwischen die Augen, dem Tika, das Signum der Heiligkeit, gekennzeichnet. Diese Symbole der Verehrung zeichnen den Hund als Anhänger des rechten Wegs aus.

Die Kennzeichen der Verehrung werden den Hunden weniger wichtig sein, wie die Opfergaben der Menschen. An diesem Tag gibt es für Haushunde, Straßenhunde und Streuner das Beste vom Besten. Milch, Fleisch, Eier, hochwertiges Hundefutter und ein besonderes Gebäck, ähnlich einem Donut.

Das Kukur Tihar ist eine wundervolle Tradition, die den Hund als Wächter, Gefährten und Freund auszeichnet.

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Je später im Jahr umso mehr Dunkelheit beherrscht den Tag. Ob früh morgens oder am Abend, die Hundeh…

    mehr

  • Hund alleine zuhause lassen

    Hund alleine zuhause lassen

    Den Hund allein daheim zu lassen, ist für viele Hundebesitzer ein Problem. Bereits nach wenigen Minu…

    mehr

  • Fressverhalten

    Fressverhalten

    Hunde fressen auf unterschiedliche Weisen, wobei von zügigem Schlingen bis Futter verweigern alles d…

    mehr

  • Sinnvolles Training

    Sinnvolles Training

    Das sinnvolle Hundetraining dient der Habituation des Hundes in unterschiedlichen Situationen.

    Die S…

    mehr

  • In der Gastronomie

    In der Gastronomie

    Für viele Hunde ist der Besuch in der Gastronomie ein besonderes Erlebnis.

    Sie sollen ruhig am Boden…

    mehr

  • Dackel

    Dackel

    Teckel, Dachshund oder auch einfach Dackel. Er ist, und bleibt vermutlich auch, eine der beliebteste…

    mehr

  • Dominanter Hund

    Dominanter Hund

    Im Verhaltensrepertoire der Hunde ist Dominanz durchaus vorhanden, ebenso wie Submissivität. Jedoch …

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube