Privilegiertes Hundeleben

Privilegiertes Hundeleben
05. Oktober 2015

In Kubas Hauptstadt Havanna leben einige Straßenhunde ein glückliches Leben. Sie stehen unter staatlichem Schutz und genießen Privilegien, wie es sie nirgendwo für herrenlosen Hund auf der Welt gibt.

Vladimir, Canela, Aparicio, Leon, Carinoso, Nina und P9 sind nur sieben der knapp zwei Dutzend Straßenhunde, die unter staatlicher Obhut stehen. Sie genießen ein durchaus lebenswertes Dasein, obwohl sie herrenlos sind.

Ihre Nahrungsversorgung übernehmen Angestellte verschiedener staatlicher Einrichtungen und Institutionen. Neben zahlreichen Restaurants, die ihre Essensreste an die Hunde verfüttern, erhalten die Vierbeiner frisches Hackfleisch, Huhn, Leber und Schweinefleisch, vermutlich gekocht, von ihren »Adoptiveltern«.

Um an den Privilegien teilhaben zu können, benötigen die Hunde einen Ausweis mit Namen, Lichtbild und Adresse.

Diesen Identitätsnachweis erhalten sie von der staatlichen oder öffentlichen Einrichtung, die sie adoptierte. Die Hunde tragen den Pass, gut sichtbar, an einem Band um den Hals.

Er schützt sie vor Hundefängern, tätlichen Übergriffen und erlaubt ihnen einen gewissen Radius an Freiraum, inklusive Zugang zu freigegebenen Gebäuden, in denen sie der Mittagshitze entkommen oder Schlafplätze für die Nacht finden können. Laut Gesetz sind Hunde am Arbeitsplatz verboten. Es sei denn, sie dienen dem Wachschutz.

Die privilegierten Straßenhunde verdanken ihren Status einem bereits betreuten Hund.

Er bellte eines Nachts sehr laut, als Diebe eine Klimaanlage entwenden wollten, und weckte damit das Wachpersonal. »Es gab danach eine öffentliche Feier, in der der Hund ausgezeichnet wurde«, sagt Nora Garcia, Präsidentin des kubanischen Tierschutzbundes.

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Sinnvolles Training

    Sinnvolles Training

    Das sinnvolle Hundetraining dient der Habituation des Hundes in unterschiedlichen Situationen.

    Die S…

    mehr

  • Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Je später im Jahr umso mehr Dunkelheit beherrscht den Tag. Ob früh morgens oder am Abend, die Hundeh…

    mehr

  • Hundetraining

    Hundetraining

    Hundetraining bedeutet, den Hund in ausgewählten Übungen während seiner Ausführung anzuleiten, um se…

    mehr

  • Freunde fürs Leben

    Freunde fürs Leben

    Aus Wissenschaft und Forschung ist längst bekannt, dass ein Zusammenleben oder die bloße Gesellschaf…

    mehr

  • Unerwünschtes Jagdverhalten

    Unerwünschtes Jagdverhalten

    Zunächst einmal: Alle Hunde sind Jäger, denn für einen Karnivoren ist es biologisch, jagen zu gehen.…

    mehr

  • Hundegesundheit

    Hundegesundheit

    Die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes stehen an erster Stelle, denn nur wenn es Ihrem Hund …

    mehr

  • Nonverbale Signale

    Nonverbale Signale

    Die intraspezifische Kommunikation von Hunden wird durch Körpersprache, in seiner ganzen Komplexität…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube