Themen-Café in Bangkok

Themen-Café in Bangkok
12. April 2019

„Corgi in the Garden“ ist ein neues Themen-Café in Thailands Hauptstadt Bangkok, in dem Besucher die Gesellschaft von zwölf Corgis genießen dürfen.

Der Corgi - eine Hunderasse, die immer mehr Liebhaber findet. So auch bei Tanchanok Kanawong, einer ehemaligen Flugbegleiterin aus Bangkok.

Ihren Stewardessen-Job an den Nagel gehängt betreibt sie jetzt ein Themenkaffee unter dem Namen „Corgi in the Garden“ in Thailands Hauptstadt.

Die Idee kam ihr, als ihre beiden Corgis Nachwuchs bekamen. In den Metropole Asiens ist es keine Seltenheit, Lokale unter ein Motto, gerne in Verbundenheit zu Tieren zu stellen. Katzen-Cafés, Hunde-Cafés und Streichel-Shops bahnen sich ihren Weg. 

Was dem Europäer möglicherweise merkwürdig erscheint, erfüllt in Asien einen guten Zweck. Bisweilen ist der Verzehr von Hundefleisch immer noch aktuell, wenn auch rückläufig. Die Hunde-Cafés sorgen bei vielen Bürgern dafür, dass man diese niedlichen Tiere nicht mehr auf den Speiseplan setzt.

Für T. Kanawong war das jedoch nicht der Grund für ihre Geschäftseröffnung. Vielmehr suchte sie eine Möglichkeit ihre Hundeeltern samt Wurf von sieben Welpen tagsüber unterzubringen. Kurzerhand kaufte sie drei weitere Corgis dazu, eröffnete ihr Restaurant und nun wimmeln den Besuchern täglich drei bis vier Stunden zwölf kleine Spitzohren um die Beine, während sie Speisen und Getränke genießen.

Kanawongs Idee spricht sich mittlerweile herum. Es kommen sogar schon Ausländer angereist, nur um die kleine Corgi Meute bewundern zu können.

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube