Utopischer Preis für Rassehund

von Brunodesola (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Utopischer Preis für Rassehund
26. Juni 2014

Ein gerade einmal einjähriger Do Khyi erzielt bereits einen Verkaufspreis von 1,4 Millionen Euro. 2011 schaffte es eine rote Tibetdogge auf 1,1 Millionen Euro. »Alles nur ein Trick«, sagt ein Insider.

Der Do Khyi, auch Tibetdogge oder Tibetmastiff genannt, wird bis ca. 80 Zentimeter hoch und bringt bis zu 90 kg auf die Waage. Er gilt bei wohlhabenden Chinesen als Statussymbol und genießt majestätisches Ansehen. Nahezu jeder Züchter behauptet, sein Hund sei der letzte reinrassige Hund dieser Rasse. Sollte das Grund genug für die überzogene Preiskalkulation sein?

Im Jahr 2009 kaufte in Hamburg eine chinesische Millionärin die Tibetdogge Jangtse Nr. 2 für umgerechnet 400.000 Euro. 2011 erzielte Hong Dong, eine fuchsrote Tibetdogge, einen Preis von sogar 1,1 Millionen Euro. Er wurde an einen Kohlemagnaten nach Nordchina verkauft, der, um den Kaufpreis wieder reinzuholen, 11.000 Euro Decktaxe verlangt. Den absoluten Spitzenpreis jedoch erzielte ein einjähriger Rüde in diesem Jahr. Er brachte seinem Züchter angeblich 1,4 Millionen Euro ein.

Deutsche Züchter dieser Rasse bekunden kopfschüttelnd: »Diese Wucherpreise sind nicht gerechtfertigt. In Deutschland kostet ein reinrassiger Welpe zwischen 950 und 1.000 Euro«. Ein Insider verriet einem Reporter der Qianjiang-Abendzeitung, es handle sich bei den Preisen um einen Trick. »Hinter vielen der teuren Verkäufe stecken tatsächlich Züchter, die sich gegenseitig hochschaukeln, und in Wirklichkeit fließt gar kein Geld.«

Hundenachrichten

Das könnte sie auch interessieren.

Rat und Tat

  • Modehunde und Designerhunde

    Modehunde und Designerhunde

    Als Modehunde bezeichnet man die Rassenhunde, die aktuell am beliebtesten bei den Menschen sind. Bei…

    mehr

  • Beagle

    Beagle

    Der Beagle gewinnt immer mehr Ansehen in der Bevölkerung. So richtig wohl fühlt sich ein Beagle aber…

    mehr

  • Dominanter Hund

    Dominanter Hund

    Im Verhaltensrepertoire der Hunde ist Dominanz durchaus vorhanden, ebenso wie Submissivität. Jedoch …

    mehr

  • Sinnvolles Training

    Sinnvolles Training

    Das sinnvolle Hundetraining dient der Habituation des Hundes in unterschiedlichen Situationen.

    Die S…

    mehr

  • Apportieren

    Apportieren

    Mit dem Hund durch die Natur zu streifen ist entspannend, erholsam und macht jedem Hundebesitzer Fre…

    mehr

  • Haut und Haare des Hundes

    Haut und Haare des Hundes

    Die Haut und Haare des Hundes übernehmen Funktionen in Bezug auf Thermoregulierung, Schutz und sogar…

    mehr

  • Unerwünschtes Jagdverhalten

    Unerwünschtes Jagdverhalten

    Zunächst einmal: Alle Hunde sind Jäger, denn für einen Karnivoren ist es biologisch, jagen zu gehen.…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube