Hundetraining

Hundetraining

Hundetraining bedeutet, den Hund in ausgewählten Übungen während seiner Ausführung anzuleiten, um seine Fertigkeiten zu perfektionieren.

Vergleichbar mit dem Training für Menschen, ist auch das Hundetraining ein gelenkter Prozess, dessen Ziel eine Leistungssteigerung ist. Durch systematische Wiederholungen verbessert der Hund die Ausführungen der gestellten Übung. Ein erfolgreiches Hundetraining ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Für eine ganzheitliche Auslastung sollten die ausgewählten Übungen den Hund körperlich und geistig Beanspruchen.

Achtet der Mensch darauf, dass er sein Hundetraining individuell und rassetypisch gestaltet, wird der Hund aufmerksam und lernwillig mitarbeiten. Die Auswahl der Übungen sollte dem Alter und der Entwicklungsphase des Hundes angepasst werden, um eine Über- oder Unterforderung zu vermeiden. 

Die Lernprozesse stehen im direkten Zusammenhang mit der Art und Weise der Anleitung in der Ausführung, der kontinuierlichen Belastung und der Anzahl der Wiederholungen.

Hundetraining ist nicht gleichzusetzen mit Hundeerziehung.

Hunde lernen immer dann bereitwillig mit, wenn sie dürfen, aber nicht müssen. Ein Muss, wie etwa bei der Unterordnung, ist im Hundetraining nicht angebracht, da es sich um eine soziale Interaktion zwischen Mensch und Hund handelt. Die gemeinsame Beschäftigung sollte Mensch und Hund Freude und Zufriedenheit bringen, die durch Freiwilligkeit erreicht wird.

Dem Hundebesitzer sollte vor Trainingsbeginn das angestrebte Ziel, was er mit seinem Hund erreichen möchte, klar sein. Es gibt verschiedene Methoden und Theorien, wie ein profundes Hundetraining auszusehen hat. Ob und inwiefern ein Hundehalter die dort beschriebenen Techniken in die Praxis übernehmen möchte, ist und sollte eine Frage der persönlichen Einstellung sein.

Hundetraining ist und sollte immer individuell auf das Mensch-Hund-Team abgestimmt gestaltet werden.

Folglich kann es keine pauschale Empfehlung oder Anleitung geben. Um für sich und seinen Hund ein adäquat Vorgehensweise zu finden, ist fundiertes Wissen der diversen Methoden notwendig.

Zur besseren Veranschaulichung finden Sie in unseren Hundevideos einige Beispiele, wie Sie das Hundetraining gestalten können.

Mehr zum Thema - Hundetraining

Zurück zu Home

Rat und Tat

  • Modehunde und Designerhunde

    Modehunde und Designerhunde

    Als Modehunde bezeichnet man die Rassenhunde, die aktuell am beliebtesten bei den Menschen sind. Bei…

    mehr

  • Freunde fürs Leben

    Freunde fürs Leben

    Aus Wissenschaft und Forschung ist längst bekannt, dass ein Zusammenleben oder die bloße Gesellschaf…

    mehr

  • Hund im Schnee

    Hund im Schnee

    Mit dem Hund, bei strahlend blauem Himmel und Sonne, durch tiefen Schnee zu toben, ist eine der schö…

    mehr

  • Vom Wolf zum Hund

    Vom Wolf zum Hund

    Vor etwa 2 Millionen Jahren entstand die Familie der Caniden (lat. Hund), aus welcher nach und nach …

    mehr

  • Treibball

    Treibball

    Treibball ist eine Beschäftigung mit dem Ball, bei der der Hund seinem Hüteverhalten genüge tun darf…

    mehr

  • Schmecken

    Schmecken

    Während die Hunde über einen extrem spezialisierten Geruchssinn verfügen, ist ihr Geschmackssinn nur…

    mehr

  • Nonverbale Signale

    Nonverbale Signale

    Die intraspezifische Kommunikation von Hunden wird durch Körpersprache, in seiner ganzen Komplexität…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube