Übungen zur Nasenarbeit

Übungen zur Nasenarbeit

Da Hunde ihre Welt hauptsächlich über die Nase erleben, wurde dieses Sinnesorgan mit faszinierenden Fähigkeiten ausgestattet.

Hunde können nicht nur stereo riechen, was bedeutet, dass sie gleichzeitig mit jedem Nasenloch unterschiedliche Düfte erschnüffeln und analysieren können. Ebenso können sie Gerüche ausblenden, wenn diese unwichtig sind oder ihre Konzentration auf das Gewünschte stören.

Nicht verwunderlich also, dass Suchaufgaben, in denen der Hund seine Nase einsetzen muss, spannend, sinnvoll, artgerecht und ermüdend für sie sind.

Nasenarbeit sorgt für Befriedigung und Auslastung des Hundes. Die Aufgabenstellung sollte immer an die Möglichkeiten des Hundes angepasst werden, damit er nicht über- oder unterfordert wird. Die bekanntesten Übungen sind Fährtenarbeit und Mantrailing.

Neben der Selektion von Gerüchen, bei der verschiedene Duftstoffe eingesetzt werden, können Hunde ihre Nase bei der Suche nach Futter auslasten.

Die Futtersuche erfüllt zudem den Zweck des natürlichen Nahrungserwerbs -> artgerechte Fütterung.

Mehr zum Thema - Übungen zur Nasenarbeit

Zurück zu Hundevideos

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube