Fährtenarbeit

Fährtenarbeit

Die Nase eines Hundes kann erstaunliches leisten. Insbesondere wenn der Geruchssinn durch unterschiedliche Such-Übungen geschult wurde.

Bei der Fährtenarbeit lernt der Hund jeder Spur zu folgen, auf die er angesetzt wird.
Hunde, die noch am Anfang von Such-Übungen stehen, sollten zunächst über kurze Fährten (ca. 20 - 30 m) an die Fährtenarbeit herangeführt werden. Erst wenn er mehrere kurze Fährten sauber hintereinander ausarbeitet und sicher sein Ziel findet, sind längere Fährten von über 50 Meter zu empfehlen. Zwischen den Fährten sollten Ruhepausen eingeplant werden, da die Nasenarbeit, vor allem für Anfänger, sehr ermüdend ist.
Während der Suche sollten die Hunde ein gut sitzendes, gepolstertes Geschirr tragen. Damit die Hunde mit ihrer Nase tief in der Spur bleiben können, brauchen sie die Sicherheit, dass ihr Mensch ihnen „den-Rücken-frei-hält“. Deshalb soll die Leine während der Suche beständig unter Spannung gehalten werden. So spürt der Hund die Anwesenheit des Menschen und kann sich auf die Tätigkeit konzentrieren.

Weitere Informationen hierzu können Sie unter Fährtenarbeit nachlesen.

Leinenhandling

Die Fährte in dem Video wurde nicht von dem Hundeführer, sondern von der filmenden Person gelegt. Damit ist die Übung eine Kombination aus der Fährtenarbeit und Mantrailing. Der Hund ist versiert im Mantrailing und so ist er am Start der Suche etwas irritiert, da er die Person zu dem Geruch sehen kann.

In diesem Video soll gezeigt werden, wie die Leinenhaltung während der Arbeit sein sollte. Der Zug an der Leine ist konstant, der Hundeführer geht die Pendelbewegungen des Hundes mit. Dadurch bewegt sich das Geschirr nicht um den Hund herum - der Hund bekommtkeine Fehleinweisung durch unsachgemäße Leinenführung. Er kann sich ganz auf seine Arbeit konzentrieren und bleibt mit der Nase tief in der Spur.

Zurück zu Übungen zur Nasenarbeit

Rat und Tat

  • Menschengewöhnung

    Menschengewöhnung

    Es gibt eine ganze Menge Hunde, die fremden Menschen gegenüber distanzlos, ängstlich, skeptisch oder…

    mehr

  • Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Gassi-Gang bei Dunkelheit

    Je später im Jahr umso mehr Dunkelheit beherrscht den Tag. Ob früh morgens oder am Abend, die Hundeh…

    mehr

  • Unerwünschtes Jagdverhalten

    Unerwünschtes Jagdverhalten

    Zunächst einmal: Alle Hunde sind Jäger, denn für einen Karnivoren ist es biologisch, jagen zu gehen.…

    mehr

  • Haut und Haare des Hundes

    Haut und Haare des Hundes

    Die Haut und Haare des Hundes übernehmen Funktionen in Bezug auf Thermoregulierung, Schutz und sogar…

    mehr

  • Rassehund in Not

    Rassehund in Not

    Für fast jede Hunderasse gibt es eine »in-Not« Organisation, bei denen sich die Mitglieder auf eine …

    mehr

  • Hundegesundheit

    Hundegesundheit

    Die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes stehen an erster Stelle, denn nur wenn es Ihrem Hund …

    mehr

  • Sicherheit

    Sicherheit

    Ein Hund gilt bis ca. dem achten Lebensmonat als Welpe, kommt aber um die achte Lebenswoche zu einem…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube