Hundekindergarten

Hundekindergarten

Ein Hundekindergarten bezeichnet oft eine Tagesstätte für Welpen und Junghunde, jedoch finden sich darunter auch Einrichtungen die erwachsene Hunde betreuen.

Das Personal in einem Hundekindergarten, in dem Welpen und Junghunde miteinander spielen, toben und voneinander lernen, sollte fachlich absolut kompetent sein.

Das Terrain sollte eine entsprechende Größe haben. Die Gruppengröße sollte sich an der Menge der Aufsichtspersonen orientieren, wobei vier bis sechs Hunde als genügend angesehen werden kann. Besteht die Möglichkeit die Hundegruppen in getrennten Gehegen unterzubringen, kann die Gesamtzahl der Hunde darüber hinausgehen.

Da junge Hunde noch sehr viel Ruhe und Schlaf benötigen, sollte für jeden Hund eine Rückzugsmöglichkeit vorhanden sein. Das Personal sollte sehr genau darauf achten, dass jeder Hund seinen Rückzug wahrnimmt. Manche Hunde müssen gelegentlich aus dem Spiel genommen werden, damit sie sich nicht überfordern.

Das Personal sollte in der Lage sein zu erkennen, ob Mobbing stattfindet und entsprechend eingreifen und dieses zukünftig unterbinden.

Zurück zu Hilfsdienste

Rat und Tat

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube