Golden Retriever

Golden Retriever

Golden Retriever – ein brillanter Name für eine Hunderasse, dessen »Golden« diverse Nuancen haben kann und Retriever nicht gleich Retriever ist.

Der Golden Retriever ist mit Recht einer der beliebtesten in Familien gehaltenen Hunde überhaupt. Der Golden Retriever kann, sofern der Hund aus einer guten, seriösen Zucht kommt, ein sanftmütiger, fröhlicher, Kindern gegenüber gütiger Allrounder-Hund sein. Die Rasse wird oft als Anfänger tauglich bezeichnet, wahrscheinlich weil das Wesen des Golden Retriever den Erziehungsfehlern seines Menschen keine allzugroße Bedeutung beimisst. Sofern der Mensch Kenntnisse über artgerechte Hundeerziehung und sinnvolle Beschäftigung besitzt und den Charakter seines Hundes zu handhaben weiß, wird ein zwingender Besuch einer Hundeschule gar nicht erst entstehen.

Den sogenannten »will to please« (den Willen zu gefallen) hat ein Golden Retriever nur, wenn er aus einer guten Zucht kommt.

Der Golden Retriever wird in zwei Varianten, der Show- und der Arbeitslinie, gezüchtet, die im Aussehen und Verhalten sehr unterschiedlich sein kann. Die etwas untersetztere Showlinie bringt weniger Jagdintensität mit, was jedoch nicht bedeutet, dass die Hunde sich ganz automatisch zu einem angenehmen Familienmitglied entwickeln.

Die Arbeitlinie fordert seinem Menschen etwas mehr Einsatz in der Beschäftigung ab, was von der Zucht gewollt ist.

Beide Linien sollten aus vorzüglicher Zucht kommen, brauchen eine sanfte, aber konsequente Erziehung und intelligente Beschäftigung. Wer dies bei seinem Hund vernachlässigt, bzw. wurde es bereits bei der Zucht vernachlässigt, bekommt in den meisten Fällen einen aufdringlichen, abverlangenden und distanzlosen Golden Retriever, der vor nichts und niemanden Respekt zeigt.

Apportieren aus dem Wasser

Apportieren aus dem Wasser

Normalerweise ist der Golden Retriever jedoch ein wirklich großartiger Hund, der super gerne etwas mit seinen Menschen unternimmt.

Wer sich für diese Rasse entscheidet, sollte sich darauf einstellen, dass die Welpenzeit und Jugendphase von der Dynamik des Hundes bestimmt wird, denn er will / muss / möchte etwas tun. Mit gemütlichen Sofatagen erklärt sich der Hund erst im Alter einverstanden. Gleiches gilt auch für die Schlechtwetterzeit, die einem Golden rein gar nichts ausmacht. Ganz im Gegenteil. Viele Hunde dieser Rasse lieben Wasser und leben nach der Devise: Jeder Tümpel ist meiner. Dementsprechend bringt dieser Hund schon mal ordentlich Dreck mit ins Haus.

Bei der Erziehung und Beschäftigung sollte die Achtsamkeit nicht nur auf einem unerwünschten Jagdverhalten, sondern vor allem auf Abschalttraining liegen. Einen Golden »hochzuschaukeln« ist keine Kunst. Damit die Hunde konzentriert lernen können, ist es wichtig, dass sie aus der Ruhe ihre Kraft schöpfen.

Aktiv mit Golden Retriever

Aktiv mit Golden Retriever

Ab dem 3. bis 4. Lebensjahr ist die Erziehung eines Golden Retrievers weitestgehend abgeschlossen, das Training rückt mehr in den Vordergrund.

Spätestens ab jetzt geht der Spaß mit einem Golden Retriever erst richtig los, denn er ist für so ziemlich alle Aktivitäten empfänglich, die die Hundeszene anbietet. Hauptsache er darf es mit seinem Menschen gemeinsam tun.

Dieser Rassehund ist sehr sozial motiviert und will, wie es sich für eine Sozialgemeinschaft von Mensch und Hund gehört, von und mit seinem Menschen lernen und leben. Erweist sich der Mensch als Führungsperson, wird ein Golden Retriever seine Naivität bis ins hohe Alter behalten.

Ein Golden Retriever ist, wie alle Hunde, gleich welcher Rasse, ein Jagdhund.

Beachte: Sofern dem Hund nicht einmal annähernd eine intelligente, sinnvollen Beschäftigung, und damit ist nicht das sinnlose Hinterherjagen nach einem Ball gemeint, angeboten wird, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er seinem Jagdinstinkt folgt – auch ohne Erlaubnis des Menschen.

Der Golden Retriever ist für die Jagd gezüchtet worden, wenn auch für die Arbeit nach dem Schuss. Die Linie, ob Show oder Arbeit, ist für unerwünschtes Jagdverhalten unerheblich. Der apportierfreudige Golden Retriever ist und bleibt ein Jagdhund, der sich ohne adäquates Beschäftigungsangebot verselbstständigen wird. 

Hinweis: Der Ursprung dieser Hunderasse ist eine Kreuzung aus einem gelben Labrador, einem Irish Setter und einem Tweed Water Spaniel (bereits ausgestorben), von Lord Tweedmouth (Schottland) im 19. Jh. gezüchtet, wie Hunderassen Expertin Eva-Maria Krämer in ihrem Buch Faszination Rassehunde schreibt.

Zusatz: »Retriever« - aus dem Englischen to retrieve, zu deutsch. Zurückbringen. Es gibt verschiedene Hunderassen, die im Namen Retriever führen. Bitte glauben Sie nicht, alle Retriever seien gleich. Zwischen einem Labrador Retriever, dem Flat Coated, dem Chesapeake Bay, dem Golden und dem Curly Coated Retriever gibt es große Wesensunterschiede

Zurück zu Beliebte Hunderassen

Rat und Tat

  • Suchspiele mit Gerüchen

    Suchspiele mit Gerüchen

    Mit Hilfe unterschiedlicher Geruchsstoffe kann das Training des Hundes abwechslungsreich und spannen…

    mehr

  • Golden Retriever

    Golden Retriever

    Golden Retriever – ein brillanter Name für eine Hunderasse, dessen »Golden« diverse Nuancen haben ka…

    mehr

  • Kreislaufkollaps und Sonnenstich

    Kreislaufkollaps und Sonnenstich

    Hunde regulieren ihre Körpertemperatur über die Zunge - sie hecheln.

    Abnormes Hecheln, dunkelrote Sc…

    mehr

  • Rückruf Probleme

    Rückruf Probleme

    Hören tut er schon

    Hunde aus dem Freilauf oder dem Spiel mit Artgenossen abrufen zu können, ist eine…

    mehr

  • Hund am Wasser

    Hund am Wasser

    Mit Hunden im Sommer baden gehen kann eine richtige Wohltat für Mensch und Tier sein. 

    An einigen Ba…

    mehr

  • Unerwünschtes Jagdverhalten

    Unerwünschtes Jagdverhalten

    Zunächst einmal: Alle Hunde sind Jäger, denn für einen Karnivoren ist es biologisch, jagen zu gehen.…

    mehr

  • Beagle

    Beagle

    Der Beagle gewinnt immer mehr Ansehen in der Bevölkerung. So richtig wohl fühlt sich ein Beagle aber…

    mehr

  • Lingua Canini

    Hunde-Erziehungsberatung

    Individuelle Beratung rund um den Hund durch Erziehung, Training, Kurse, Einzel- und Gruppenstunden, Workshops, Seminare, Themenabende.

    www.linguacanina.com

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube