West Highland White Terrier

West Highland White Terrier

Der Westie ist ein schnuckeliger kleiner schneeweißer Hund, dessen Beliebtheit vom Mops und French Bulldog abgelöst wurde.

Schade eigentlich, denn der West Highland White Terrier wie er mit vollem Namen heißt, ist ein echter Sonnenschein. Abgesehen seines entzückenden Aussehens und seiner Lebensfreude kann er frei durchatmen, er röchelt nicht, weshalb er für sportliche Aktivitäten bestens geeignet ist.

Die Wurzeln der meisten Terrier Rassen liegen in England bzw. Schottland.

Die Briten lieben die kleinen durchsetzungsstarken Hunde vor allem für die Jagd. In den schottischen Highlands brauchte man dafür leichtfüßige, kurzläufige und robust Hunde, die mutig jeden Dachs- und Fuchsbau ausräumten. Für diese Aufgabe kam der Cairn Terrier zu Einsatz, der sie bravourös erledigte. 

Die weiß geborenen Welpen der Cairn Terrier wurden am Anfang der Rasse Zucht gesondert behandelt.

Im 18. Jh. glaubten die Herren der Rassehunde Zucht und Liebhaber schottischer Terrier, dass weiße Hunde weniger Durchsetzungsvermögen hätten. Ein schottischer Lord namens Malcolm (1837 bis 1930) sah Potential in den kleinen weißen Terriern und gründete 1905 den ersten West Highland White Terrier Club.

Seine Popularität erlangte der Westie durch einen TV-Werbespot in den 90er Jahren.

Dieser Werbespot ließ den West Highland White Terrier zu einem Modehund avancieren. Wie bei allen Modehunden zog das Zuchtmängel nach sich. Neben den häufig auftretenden Hautproblemen gibt es leider weitere rassespezifische Erkrankungen, über die sich Kaufinteressenten ausführlich informieren sollten. In Anbetracht der Zuchtmängel geriet der Westie in Vergessenheit, dabei ist der eine Besonderheit innerhalb der Terrierrassen.

Mit seiner fröhlichen, kecken, vor Lebensenergie sprühenden Art gewinnt er die Herzen der Menschen. 

Eine art- und typgerechte Hundeerziehung vorausgesetzt, eignet sich der Westie prima als Familienhund. Die Territorialität ist kontrollierbar, vor allem bei Hündinnen und mit Kindern und fremden Hunden zeigt sich dieser Terrier verträglicher als manch andere Terrier Rasse.

Die Erziehung eines Westie Welpen ist kein Hexenwerk.

Der Mensch darf sich nur nicht von dem spitzbübischen Gesichtsausdruck beirren lassen.

Die kleinen Hunde wissen genau, wo und wie sie ihren Charme spielen lassen müssen, um zu bekommen, wonach ihnen der Sinn steht. Kümmert sich der Mensch nicht um sie, gehen sie auf Entdeckungstour.

Seine Neugier ist groß und dank ihrer Gene ist der Westie schon im Welpenalter mutig genug, die Welt alleine zu erkunden.

Westie Welpe

Westie Welpe

Leben Kleinkinder im Haushalt, kann es nur selbstverständlich sein, dass der Hund niemals allein mit ihnen ist.

Die Sozialstruktur von Hund, Kindern und Erwachsenen muss auch bei dieser Rasse von den Eltern gelenkt und gleitet werden.

Sofern Sie Hunde Anfänger sind, lassen Sie sich mit Einzug des Welpen von einem erfahrenen Hunde Erziehungsberater oder Hundetrainer daheim begleiten. Sie oder er wird ihnen helfen, zu erkennen, was ihr kleiner Welpe jetzt schon wieder im Schilde führt.

Klappt das Zusammenleben mit ihrem Westie in den eigenen vier Wänden nicht, laufen Sie Gefahr, dass sie sich später mit einer kleinen Terrorhupe auseinandersetzen müssen und Terrier können heftig nerven.

Haben Sie die ersten 12 bis 16 Wochen Welpenschule hinter sich gebracht, dürfen Sie sich ein wenig zurücklehnen und ihrem Knirps etwas mehr zugestehen.

Dennoch – bleiben Sie am Ball. Die Entwicklungszeit vom Welpen zum erwachsenen Hund ist kurz. Mit 2 Jahren ist der Westie erwachsen und Erwachsene lassen sich bekanntermaßen schwieriger bis gar nicht erziehen.

 

West Highland White Terrier

West Highland White Terrier

Der West Highland White Terrier ist ein kreativer Hund.

Eine geistige und körperliche Auslastung des Hundes gehört unbedingt dazu, damit das Zusammenleben harmonisch verläuft.

Im Haus verhält sich der West Highland ruhig und anhänglich, in freier Wildbahn sind sie überaus aktiv und vielseitig interessiert. 

Die Hunde lassen sich für fast alles begeistern, vor allem, wenn es jagdlichen Charakter hat. Spurensuche als Fährtenarbeit oder Mantrailing, aber auch Apportieren, Gegenstände Selektieren oder Aufgaben im Haushalt bieten sich an

Als Terrier ist und bleibt er ein Vollblutjäger, gerne Solitär, wenn sein Mensch kein Interesse an der Jagd hat, er toleriert dessen Unfähigkeit.

Ich kenne einige West Highland White Terrier, die im erwachsenen Alter leinenfrei geführt werden. Allerdings praktizieren deren Menschen die Jagd nach dem Futterbeutel, was der Westie durchaus zu schätzen weiß.

Wenn Sie sich für einen West Highlands White Terrier entscheiden, achten Sie auf einen Züchter, der die Hautprobleme und den Gendefekt Cranio-mandibuläre Osteopathie (CMO) Ernst nimmt.

Die CMO beginnt ab ca. dem 4 Lebensmonat und kann mit einem Gentest vorher nachgewiesen werden. Als Hundebesitzer sollten Sie frühzeitig über die Erkrankung Bescheid wissen, die zwar behandelbar aber extrem schmerzhaft für den Hund und belastend für Ihren Geldbeutel ist.

Mein Rat ist: Entscheiden Sie sich lieber für eine andere Rasse als Kompromisse einzugehen, die ihr Hund und Sie durchstehen müssen. Für mein Empfinden sollte mit Hunden weder mit diesem Gendefekt noch mit überhaupt einem Defekt gezüchtet werden dürfen. Doch solange es Käufer für Hunde mit Gendefekten gibt, wird das Leid der Tiere nicht enden, sich dafür der Geldbeutel von Züchtern, Tierärzten und Versicherungen füllen.

Zurück zu Beliebte Hunderassen

Rat und Tat

  • Border Collie

    Border Collie

    Wer mit seinem Border Collie Welpen die Hundeschule besucht, wird schnell der Klassenprimus. Doch Ob…

    mehr

  • Auf den Hund gekommen

    Auf den Hund gekommen

    In einer schnelllebigen Zeit, in der sich das Leben von einer Sekunde auf die nächste verändern kann…

    mehr

  • Grippe beim Hund

    Grippe beim Hund

    Hat der Hund eine tropfende Nase, häufiges Husten, leichtes Röcheln und zeigt Abgeschlagenheit, sind…

    mehr

  • Dackel

    Dackel

    Teckel, Dachshund oder auch einfach Dackel. Er ist, und bleibt vermutlich auch, eine der beliebteste…

    mehr

  • Territorialverhalten zeigen

    Territorialverhalten zeigen

    Das Territorialverhalten hat die Funktion eine Umgebung für sich und die Sozialgemeinschaft zu siche…

    mehr

  • Die Regenbogenbrücke wartet

    Die Regenbogenbrücke wartet

    An den Tod des eigenen Hundes zu denken, schieben viele Halter von sich weg.

    Allein die Vorstellung,…

    mehr

  • Gastbeiträge

    Gastbeiträge

    In unserer neuen Rubrik »Gastbeiträge« geben wir unterschiedlichen Unternehmen die Möglichkeit, sich…

    mehr

  • Australian Shepherd

    Australian Shepherd

    Der kraftvolle Bauernhund aus den USA erfreut sich großer Beliebtheit. Er gehört in die Kategorie Hü…

    mehr

Hundenachrichten

Besuchen Sie uns auf

  • facebook

    facebook
  • google+

    google+
  • twitter

    twitter
  • youtube

    youtube